IKEA – Home for Hope, Ein Zuhause finden für Hunde

Update: Auf The Doggy-Blog könnt ihr nachlesen wie IKEA Deutschland auf diese Aktion reagiert hat und ob es eine ähnliche Möglichkeit in Deutschland geben wird. :-)

 

Was Ikea mit Hunden zu tun hat? So einiges. Ikea will mithelfen heimatlosen Hunden ein neues Zuhause zu finden. Wie sie das anstellen, erzählt dieses Video.

Ikea und andere führende Möbelhersteller haben in Zusammenarbeit mit zwei Sheltern aus Singapour das Projekt Home for Hope ins Leben gerufen. Ziel dahinter ist es, für die vielen Shelter-Hunde ein neues Zuhause zu finden. In Form von Pappaufstellern werden die Hunde in den verschiedenen Ikea-Ausstellungsräumen „ausgestellt“. Vorab wurden die Shelter-Hunde profesionell fotografiert und die Pappaufsteller werden mit QR-Codes versehen. Wer diesen Coden einscannt bekommt nährere Informationen zum „ausgestellten“ Hund.

071714-home-for-hope-600

Der Ikea aus Tempe (US-Staat Arizona) ist mittlerweile dem Projekt beigetreten. „Wir dachten, es war ein perfekter WEg, um Menschen zu zeigen, wie ihr Zuhause mit einem Haustier aussehen würde“, so die Ikea Marketing Managerin Becky Blaine gegenüber „Business Insider“.

Und das Projekt scheint auch zu funktionieren. Mittlerweile haben alle 6 ausgestellten Hunde ein neues Herrchen gefunden.

Wir finden, das ist eine super Idee von Ikea und wir hoffen, dass diese Idee auch bald in den deutschen und österreichischen Möbelhäusern übernommen wird

 

Bilderquelle: copywright by Home for Hope

Julia

Author: Julia

Share This Post On

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

Bitte teile mich!

Dir hat unser Beitrag gefallen? Dann Teile mich doch bitte auf eine der unten ausgewählten Social-Media-Plattformen :)