Sonnenbrand, Hitzschlag und Sonnenstich bei Hunden

Jetzt sind sie endlich da, die sonnenreichen Monate. Ausflüge und Urlaube mit Hunden, dass steht vermutlich bei vielen auf dem Tagesplan. Doch auch hier lauern div. Gefahren für unsere vierbeinigen Freunde.

Sonnenbrand, Hitzschlag  und Sonnenstich können auch Hunde treffen, wenn Herrchen und Frauchen nicht richtig aufpassen.

Normalerweise suchen Hunde von selbst schattige Plätze auf, sollte ihnen zu heiß werden. Doch manchmal ist dies nicht möglich. Egal ob Wanderung oder Strandurlaub, dem Hund kann an verschiedenen Orten zu heiß werden oder er ist für längere Zeit der Sonne ausgeliefert.

Hier nun drei wichtige Informationen:

Sonnenbrand

Wie äußert sich der Sonnenbrand beim Hund?
Speziell weiße Hunde wie zb. der Bullterrier sind besonders gefährdet einen Sonnenbrand zu bekommen. Kurze Haare und helle Haut fördern dies zusätzlich. Auch Ohrränder und Nasenrücken, sowie um die Bauchgegend bei manchen Hunden, sind gefährdete Stellen.
Die Stellen selbst werden bei Sonnenbrand genauso rot wie bei uns Menschen. Juckreiz tritt erst später auf, sollte man nicht gleich etwas dagegen unternehmen.

Wie kann ich den Sonnenbrand vorbeugen?
Sonnencreme. Ganz einfach. Nasenrücken und Unterbauch können mit Sonnencreme bestrichen werden. Natürlich wäre hier die Sonnencreme aus der Apotheke etwas besser geeignet (Inhaltsstoffe). Sollte man diese allerdings nicht zur Hand haben, geht auch eine herkömmliche Sonnencreme aus der Drogerie. Der Nasenrücken wird vermutlich öfter abgeschleckt, somit sollte man hier öfter nach cremen. Auch dem Hund genug schattige Plätze anbieten und, wenn möglich, längere Sonnenaufenthalte vermeiden.

Was tun, wenn der Sonnenbrand schon da ist?
Kühlen und mit einer fettigen Creme einreiben, damit die Haut nicht austrocknet. Sollte der Hund sich bereits kratzen und sich wunde Stellen bilden, am besten zum Tierarzt um Entzündungen zu vermeiden.

D5100-2510

Hitzschlag

Wie äußert sich der Hitzschlag beim Hund?
Wer kennt sie nicht, die Horrorstorys über tote Hunde im vergessenen Auto. Ja, es passiert leider immer wieder, dass Herrchen und Frauchen der Meinung sind, Wauzi hält es schon kurz aus im Auto. Schließlich ist ja das Fenster gekippt oder der Kofferraum etwas offen. Zu 90% gehen solche Aktionen allerdings negativ aus. Negativ für den Hund.
Hunde regulieren ihr Hitze Verhalten über das Hecheln und nicht wie wir Menschen über unsere Schweißdrüsen. Hat der Hunde keine Möglichkeit sich rasch durch eine kühlere Umgebung wieder auszugleichen, ist der Hitzschlag quasi vorprogrammiert.
Symptome: der Hund wird unruhig und die Zunge wird bei gestrecktem Hals weit hinaus gestreckt.

Wie beuge ich einen Hitzschlag vor?
Im Grunde heißt es einfach, den Hund beobachten, wenn er sich lange in der Sonne aufhält. Auch auf KEINEN FALL den Hund im Auto lassen. Auch nicht für 5 Minuten bei extremer Hitze. Und Spaziergänge und dergleichen lieber auf die kühlen Vormittage oder Abende legen.

Erste Hilfe Maßnahmen bei einem Hitzschlag?
Den Hund rasch an einen kühlen Ort bringen.
Den Hund langsam abkühlen. z.B. mit dem Gartenschlauch. Hier an den Beinen beginnen und sich langsam den Oberkörper hocharbeiten. LANGSAM ist hier wörtlich gemeint, da es sonst zum Schock kommen kann.
Dem Hund Wasser anbieten, Anfangs kleine Schlucke. Bei bewusstlosen Hunden kein Wasser, hier ist sowieso sofort der Tierarzt aufzusuchen.
D5100-2514

Sonnenstich

Wie äußert sich ein Sonnenstich?
Der Sonnenstich verhält sich ähnlich wie der Hitzschlag. Allerdings tritt dieser auf, wenn der Hund zuviel Sonne auf Kopf und Nacken bekommt. So entsteht ein Wärmestau im Gehirn was zu Blutungen führen kann. Sollte Verdacht auf einen Sonnenstich bestehen, das Tier rasch in den Schatten bringen und je nach Zustand des Tieres ab zum Tierarzt.

Wie beuge ich einen Sonnenstich vor?
siehe Hitzschlag

 

Ihr seht, auch Hunde sind vor der Hitze im Urlaub oder bei Ausflügen nicht immun. ;-)

Bei längeren Aufenthalten in der Sonne, dem Hund einfach öfter die Möglichkeit bieten sich abzukühlen. Bei großer Hitze viel Wasser bereit stellen und den Hund auf keinen Fall im Auto lassen.

 

Habt ihr noch Tipps bzgl. Hitze bei Hunden, dann immer her damit.

Wir wünschen euch in diesem Sinne noch viele sonnige Tage mit euren Vierbeinern.

Julia

Author: Julia

Share This Post On

2 Kommentare

  1. Oft hört man: Den Hund mit feuchten Tühern bedecken. Im Prinzip ganz gut, allerdings am besten nur EIN Tuch und das immer wieder schnell erneuern, da es sonst unter dem Tuch zu einem Hitzestau und damit erst recht zu einer Überhitzung kommen kann.

    Kommentar absenden

Kommentar verfassen

Pin It on Pinterest

Bitte teile mich!

Dir hat unser Beitrag gefallen? Dann Teile mich doch bitte auf eine der unten ausgewählten Social-Media-Plattformen :)